Lecker.

von Steffen S. aus Minden:

 

- handvoll Walnüsse

- handvoll Tomaten

- 2EL Honig 

- frisches Basilikum

- rote Beete nach belieben

- 1 Packung (125g p. P.) Zoodle und getrocknete Tomaten

 

Den Honig auf mittlerer Hitze in eine Pfanne geben, bis er schön flüssig ist, dann die Walnüsse hinzu und die Hitze ein wenig erhöhen. (Kann ruhig ein bisschen schäumen wie auf dem Bild) 

Die Walnüsse ca. 3 Minuten im Honig schwenken. Kurz danach könnt ihr die Zoodle schon mit ein wenig Olivenöl in einer separaten Pfanne anbraten (ca. 1 Minute), anschließend gebt ihr getrocknete Tomaten, rote Beete, und die normalen Tomaten hinzu, alles gut miteinander vermengen. Abschließend die leckeren Walnüsse über das Gericht geben, ruhig den gesamten Honig aus der Pfanne mitnehmen, frisches Basilikum drüber, fertig! 

 

Zubereitungszeit: 5 Min. Guten Appetit! 



Von Nadine aus Vlotho:

 

1 Paket Zoodle von GIGUS (125g), die zweite Packung bewahre ich im Kühlschrank auf und esse sie zu einem anderen Gericht.

 

Grillgemüse auf einem Backblech verteilen: Ich habe in Streifen geschnittene Möhren, ungekochten Broccoli, frische Tomaten und Zucchini Würfel verwendet.

Olivenöl über das Grillgemüse verteilen, Salz und Pfeffer hinzu und bei 200 °C in den vorgeheizten Ofen schieben.

 

Dann nach kurzer Pause die Zoodle in Öl scharf anbraten (max. 1 Min.).

 

Nach ca 12 Min. das Grillgemüse aus dem Ofen holen, mit den Zoodle vermengen, fertig!


von Niki aus Bad Oeynhausen:

 

Zutaten: eine Packung Zoodle (250 gr.), Tomaten, grüner Spargel, Parmesan, grünes Pesto und Gewürze.

 

Zuerst habe ich den Spargel in kleine Stückchen geschnitten und in der Pfanne mit ein bisschen Öl angebraten. Danach füge ich die Zoodles von GIGUS und die halbierten Tomaten hinzu. Nun wird alles schön gewürzt und abgeschmeckt. Nachdem ich dann das Ganze gründlich vermengt habe, rühre ich noch grünes Pesto unter.

 

Nun ist das Gericht auch schon nach ca. 2 Minuten fertig. 

 

Dazu gab es bei uns ein Stück Hähnchenbrust und die Zoodles hab ich noch mit Parmesan verfeinert - einfach nur lecker und super gesund.


von Sarah T. aus Bad Oeynhausen:

 

Die Zoodle von GIGUS einfach kurz in Kokosöl anbraten und dann in frischer Bolognese (selbstgemacht oder aus dem Glas) schwenken - einfach nur lecker und in 5 Minuten zubereitet.


GIGUS' Rezepte vom Mennighüffener Sommerfest:

 

am 19.06.2016 haben wir für alle Besucher am Verkaufsoffenen Sonntag in Mennighüffen (Löhne) die Gerichte auf dem Bild zubereitet. Alle waren begeistert und haben die Teller leer gegessen. Kocht es einfach mal nach - es lohnt sich.

 

Zutaten:

 

Vegan                                   Mediterran                        Al Salmone

Pesto                                     Fetakäse                            Lachs

Cherrytomaten                      Oliven                                 Cherrytomaten

Tomaten getrocknet               Tomaten getrocknet           Zwiebeln

Apfel                                      Paprika                               Apfel

Walnuss                                 Zwiebeln

Zoodles                                  Zoodles

                                             

 

Die Zubereitung:

Die Zoodles in eine heiße, mit ein wenig Olivenöl (oder anderes Öl nach belieben) bedeckte, Pfanne legen. Alle weiteren Produkte (je nach Rezept) hinzufügen und alles ca. eine Minute schwenken - fertig.

 

Beim Gericht "Al Salmone", also das mit dem Lachs, ist darauf zu achten, dass der frische Lachs vorher gebraten wird und dann bei der Zubereitung des Gerichts hinzu gebröselt wird.


von Sarah S. aus Bad Oeynhausen:

 

Zutaten:

 

250g Zoodles 

1 Knoblauchzehe

1 Zwiebel

70g Mozzarella

5 Coctailtomaten

100g passierte Tomaten

 

 

Knoblauch und Zwiebeln in Olivenöl anbraten, danach die Zoodles hinzufügen und kurz mit braten. Die restlichen Zutaten beifügen und nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss kommt der Mozzarella über das Gericht. Bon Appetit!


von Kristina E. aus Bad Oeynhausen:

 

Zutaten:

 

1 rote Zwiebel

1/2 Knoblauchzehe

2 handvoll cherry Tomaten 

Frische Kräuter 

250g Zoodle 

1/2 Apfel 

2 Hühnerbrüste

 

 

Zunächst die Zwiebelwürfel und die klein geschnittene Knoblauchzehe im heißen Öl anbraten. Nach kurzer Zeit die Apfelsplitter hinzugeben. Nach weiteren 30 Sekunden die Zoodle zufügen. Dann die cherry Tomaten und die Kräuter hinzu, nach belieben würzen und ca 1 Minute gut durchbraten - fertig. Dazu haben wir eine zarte Hühnchenbrust gegrillt.


von Meike S. aus Bad Oeynhausen:

 

Zutaten:

 

Hähnchenbrust

Möhren

Frühlingszwiebeln

Sojasauce

Chinagewürz

250g Zoodle 

 

 

Es geht wirklich ganz einfach:

Hähnchenbrust klein schneiden und anbraten. Später Möhren scheiden und mit den Frühlingszwiebeln noch ein wenig weiter braten. Danach die 250g Zoodles dazu tun und weiter braten. Nun mit der Sojasauce ablöschen und mit dem Chinagewürz würzen. 


von Jenny aus Minden:

 

 

Zutaten für 4 Personen:

 

2 Packungen Garnelen

2 Tomaten

2 Packungen Zoodle (je 250g)

 

Pesto nach Wahl 

 

Die Tomaten in kleine oder große, je nach belieben, Stücke schneiden. Danach die Garnelen mit den Lauchzwieblen anbraten und die Tomaten sowie die beiden Packungen Zoodles dazu geben. Kurz weiter braten lassen und zum Schluss die Pesto unterrühren.

 

Das Gericht schmeckt super lecker, geht ganz einfach zu kochen bzw. braten und ist dazu noch sehr gesund! Lasst es euch schmecken.


von Dirk S. aus Bad Oeynhausen:

 

Für 2 Personen:

 

500 g Zoodle´s

350 g Kikok-Brustfilet

150 g Zuckererbsen

30 g Pinienkerne, gehackt

100 g kleine Romatomaten

1 kleine Chilischote

2 EL Sojasauce

3 TL Moesta´s Pig & Chick Oriental

5 Hiebe Parmesan

 

 

Im Vorfeld die Überlegung was wohl eine gute Kombination sein wird. Ich entschied mich für Kikok-Hähnchenbrustfilet, kleine Romatomaten, Pinienkernen und Zuckererbsen in Kombination mit den Zoodles. Zuerst die 350 g Kikok-Brust in 2 EL Sojasauce einlegen und mit 3 TL Moestas Pig & Chick Oriental würzen, eine kleine Chilischote geschnitten hinzu und scharf anbraten, die Zuckererbsen und die Pinienkerne kurz hoher Hitze aussetzen. Beides kurz aus dem WOK und die Zoodles für 1´ in Olivenöl schwenken, die Brust, die Pinienkerne und die Zuckererbsen zurück sowie die halbierten Romatomaten just anwärmen lassen (bei Tomaten kann man sich immer so fürchterlich den Gaumen verbrennen ...) noch 5 Hiebe Parmesan drüber und schon steht das Gericht!

http://www.derschlutten.de/im-test/gigus-zoodle-die-zucchininudeln/

 


von Daniela V. B. aus Bielefeld:

 

Bei uns gab's am Sonntag auch zum ersten Mal die Zoodle...und bestimmt nicht zum letzten Mal!!

 

Für 2 Personen:

 

250 g Zoodle´s

150 g kleine Tomaten

2 EL Krauteröl

1 Packung Garnelen (250g)

 

 

 

Die Zoodles kurz kochen, Krauteröl in der Pfanne erhitzen und die Zoodle zusammen mit Garnelen und Tomaten in der Pfanne anbraten. Einfach lecker!!!


von Andreas aus Vlotho-Uffeln:

 

Zutaten:

 

250 g Zoodle´s

6 kleine Tomaten

150 g Rindfleisch

150 Brokkoli

 

Zuerst das Rindfleisch in heißer Butter kurz und scharf anbraten. Danach die halbierten kleinen Tomaten und den Brokkoli dazu geben. Das Ganze nun ca. 5 Minuten braten und zum Schluss die Zoodles hinzufügen. Jetzt noch einmal alles schwenken und nach einer weiteren Minute servieren - fertig und lecker!

 


von Fabian H. aus Garmisch-Partenkirchen:

 

Bei mir gabs Zoodles vom allerfeinsten! 

 

Zutaten:

 

1 handvoll Oliven (grün und schwarz)

Frische Kräuter 

250g Zoodle 

Eisbergsalat

 

Die Zoodles in etwas Öl kurz und heiß anbraten. Danach die Cherrytomaten halbieren und zusammen mit den Oliven unter den Salat mischen. Angereichert mit einem leichten Salat wurden die Zoodles, verfeinert mit einem Spritzer Olivenöl, zu einer kulinarischen Köstlichkeit die ihresgleichen sucht...


von Franziska C.:

  

Zutaten:

 

1 handvoll Walnüsse

Honig

250g Zoodle 

Tomaten

 

Zuerst habe ich die Walnüsse in etwas Honig karamellisiert. Danach habe ich die Tomaten in mundgerechte Stücke geschnitten und dazugegeben. Zu guter letzt habe ich die Zoodles hinzu gegeben und sie mit dem Rest in der Pfanne geschwenkt. 

 

Ich war begeistert von der kurzen Zubereitungszeit und dem tollen Geschmack der Zoodles.